• 17. Dezember 2015

    GEWINN PROMOTIONAL GIFT AWARD 2016

    „Die Weihnachtsgurke“ wurde von der Juroren des Promotion Gift Award 2016 mit einem Award in der Kategorie Sonderanfertigung ausgezeichnet. „Das Produkt sei herausragend und verdiene den Award“, so die Jury.

    Bei „der Weihnachtsgurke“ handelt es sich um eine alte deutsche Tradition, welche wir, als traditionelles Unternehmen, unseren Kunden mit diesem Geschenk näher bringen wollten.

    Die als Weihnachtsgeschenk konzipierte Gift-Box enthält folgende im Hause Birkhäuser produzierte Produkte:

    Klotzbodenbeutel
    Rollenoffset, 3-farbig + partiell Lack

     

    Material: Procuverto FSC Mix 90 g/m²

    Schachtel
    Bogenoffset, 7-farbig + Dispersionslack

     

    Material: Invercote 380 g/m²

    Etikette
    Digitaldruck, 4-farbig + Glanzlack

     

    Material: Acquerello Ultra WS 110 g/m²

    Papierrolle
    Digitaldruck, 4-farbig

     

    Material: Strohpapier Paglia 100 g/m²

    Weihnachtsgeschichte
    Bogenoffset, 6-farbig

     

    Material: Strohpapier Paglia 100 g/m²

    Weihnachtskarte
    Bogenoffset, 4-farbig

     

    Material: Strohpapier Paglia 250 g/m²

    Adresskleber
    Digitaldruck, 1-farbig

     

    Material: Selbstklebeetikett Antique 90 g/m²

     

     

    Weitere Inhalte:

     

    Weihnachtsgurke
    Aus Glas (mundgeblasen)

    Lieferant: Dekomat AG, CH – Kefikon

    Kuvert
    Perga p. C5 seegrün

       

    Wir sind sehr stolz auf unser Produkt und den gewonnenen Award. Es unterstreicht die Kreativität und Vielseitigkeit unseres Betriebes.

  • 11. September 2015

    GEWINN SWISS PACKAGING AWARDS

    Mit dem Gewinn des Swiss Packaging Awards in der Kategorie Marketing und eine weitere Nomination in der Kategorie Nachhaltigkeit sind Ausdruck der Innovationskraft und Kreativität bei der SCHELLING AG.

    Gerne stellen wir Ihnen die beiden Produkte genauer vor:

    SIEGER KATEGORIE „MARKETING“

     

    NOMINIERT KATEGORIE „NACHHALTIGKEIT“

  • 20. Juli 2015

    TRADITIONELLES GAUTSCHEN 2015

    "Pakkt an! Lasst seinen corpus posteriorum fallen auf diesen nassen Schwamm, bis triefen beide Ballen. Der durstgen Seele gebt ein Sturzbad oben-drauff, das ist dem Sohne Gutenbergs die beste Tauff."

    Mit diesen Worten taufte der Gautschmeister Robert Boss die frisch gebackenen Polygrafinnen Ginny Pennesi und Svenja Schnell, den Polygrafen Jason Hess, sowie die Drucktechnologin Nadine Walther.

    Gautschen ist ein bis ins 16. Jahrhundert rückverfolgbarer Buchdruckerbrauch, bei dem ein Lehrling nach bestandener Abschlussprüfung im Rahmen einer Freisprechungszeremonie in einer Bütte untergetaucht und/oder auf einen nassen Schwamm gesetzt wird. In seiner ursprünglichen Bedeutung bezeichnet der Begriff „Gautschen“ den ersten Entwässerungsschritt nach dem Schöpfen des Papiers, das Ablegen des frisch geschöpften Papierbogens vom Sieb auf eine Filzunterlage.

       

     

    In den Bildern zu sehen von links nach rechts:
    Drucktechnologin Nadine Walther, Polygrafin Ginny Pennesi, Polygraf Jason Hess, Polygrafin Svenja Schnell mit Gautschmeister Robert Boss.

     

    Unseren frisch getauften Berufsleuten gratulieren wir ganz herzlich zur bestandenen Abschlussprüfung und wünschen Ihnen für Ihr zukünftiges Berufsleben alles Gute und viel Erfolg.

  • 29. Mai 2015

    52. BIRKHÄUSER+GBC SUSANNE MEIER MEMORIAL

    Der LC Basel lud am Pfingstmontag, den 25.5.2015 zum 52. Birkhäuser+GBC Susanne Meier Memorial ein. Bei durchzogenen Wetterbedingungen lockte der erste Grossvergleich der noch jungen Leichtathletiksaison viele nationale Aushängeschilder auf die Schützenmatte nach Basel.

    Der schnellste Mann der Schweiz, Alex Wilson (Old Boys Basel), wollte nach den vielen Schlagzeilen wegen des Staffel-Eklats wieder mit guten Leistungen von sich reden machen. Dies gelang ihm mit 10,43 und 10,36 ausgezeichnet.

    Die amtierende Hallen-Europameisterin über 400 m, Selina Büchel (KTV Bütschwil), zeigte in ihrer Paradedisziplin einen fulminanten Schlussspurt, stürmte an der Konkurrenz vorbei und verbesserte ihre persönliche Bestleistung um 2 Hundertstelsekunden auf 54,76 Sekunden.

    Einen Leckerbissen gab es für die Zuschauer im Final des 400-m-Hürden-Rennens der Frauen. Lea Sprunger (COVA Nyon) entschied diesen in 57,47 Sekunden für sich, lediglich 6 Hundertstelsekunden vor der Titelverteidigerin Petra Fontanive (LAC TV Unterstrass).

    In den technischen Disziplinen sorgte die erst 17-jährige Stabhochspringerin Angelica Moser (LC Zürich) für das Highlight des Tages. Mit einer Höhe von 4,41 m verbesserte Sie ihren eigenen Schweizer U20-Rekord um 5 cm.

    Erwähnenswert sind ebenso die Erfüllungen der Limiten für die U20-EM in Eskilstuna  durch Luca Flück (LC Kirchberg), Joaquim Jaeder (Stade Genève), Mattia Tajana (GAB Bellinzona).

    Aus regionaler Sicht bereitet die Qualifikation von Ryan Wyss (LC Fortuna Oberbaselbiet) fürs EYOF in Tiflis grosse Freude. Als eines der grössten Talente über die mittleren Distanzen sorgte er mit 49,87 Sekunden in seinem ersten Lauf über 400 m in dieser Saison für eine grosse Überraschung.

    Die Ranglisten vom 52. Susanne-Meier-Memorial als PDF

    Bericht von swiss athletics:
    http://www.swiss-athletics.ch/de/leistungssport/swiss-starters-in-basel-mit-ueberzeugenden-leistungen.html

    Bildergalerie von atlethix.ch:
    http://www.athletix.ch/gallery.php?mode=gallery&id=558

     

    Impressionen

  • 28. April 2015

    GC-CUP 2015

    "Dieses grossartige Turnier wird auch nächstes Jahr stattfinden!" Mit dieser Aussage von Hauptsponsor Beat Schelling an der Siegerehrung endete ein erfolgreicher GC-Cup 2015. An diesem duellierte sich vom 13. bis 19. April 2015 die Weltspitze im Squash. Im eindrucksvollen und mitten in der alten Giessereihalle im Puls 5 stehenden All-Glass Courtwall Court traten nicht weniger als 6 der Top 10 Spieler gegeneinander an.

    Bereits in den Qualifikationsspielen an den ersten drei Tagen wurde Squash auf höchstem Niveau geboten. Zur Enttäuschung des Heimpublikums hat es leider keiner der 4 Schweizer ins Hauptfeld geschafft. Somit ruhten die Hoffnungen auf den Lokalmatadoren Reiko Peter und die Nummer 1 der Schweiz Nicolas Müller. Ersterer scheiterte in einem packenden Spiel an dem späteren Finalisten Simon Rösler. Nicolas Müller bekommt es im ersten Spiel gleich mit dem amtierenden Weltmeister Ramy Ashour zu tun. Erst nach langen 70 Minuten musste sich der Schweizer mit 2:3 geschlagen geben.

    Trotz dem frühzeitigen Ausscheiden der Schweizer Cracks unterstütze das lautstarke und Squashinteressierte Publikum die verbliebenen Teilnehmer zu Bestleistungen und sorgte für eindrückliche Stimmung. Top Spiele wurden geboten und somit beste Werbung für den Squashsport betrieben. Dies zeigte sich schon alleine an der immer grösser werdenden medialen Präsenz des Anlasses. Nicht zuletzt auch im Sportponorama vom Sonntag, den 19.4.2015 auf SRF2 (http://goo.gl/zBJ9J5)

    Aber zurück zum Turnier. Simon Rösler, der Bezwinger von Reiko Peter, war im Viertelfinal gegen den Qualifikanten Saurav Ghosal siegreich und bezwang im längsten Spiel des Turniers in 93 Minuten den ehemaligen Weltmeister Omar Mossad.

    Sein Finalgegner Gregory Gaultier eliminierte erst Daryl Selby und im Habfinale den als Nummer 3 gesetzten Miguel Rodriquez.

    Das Finalspiel am Sonntag dauerte lediglich 43 Minuten, ehe Gregory Gaultier mit 11:8, 11:3, 11:9 einen müde wirkenden Simon Rösler bodigte. Der Turniersieg war perfekt und der Franzose überglücklich.

    Nach diesem grossartigen Turnier und dem Versprechen der Hauptsponsoren kann man sich schon jetzt auf die Ausgabe des GC-Cups 2016 freuen.

  • 27. Januar 2015

    KLOTZBODENBEUTEL: MADE IN SWITZERLAND

    Seit Dezember 2014 steht die neue Blockbodenbeutelmaschine in unserem grossen Maschinenpark:
    GARANT TRIUMPH 2B / SERVO heisst das Schmuckstück.

    Mit dieser Lösung bieten wir Ihnen die einzigartige "in house" Möglichkeit, Blockbodenbeutel aus der Schweiz zu beziehen, welche entweder im Offset-oder Flexodruck bedruckt sind und direkt in einer BRC-IoP konformen Umgebung fassioniert und verpackt werden.

     

     

     

     

    Für den optimalen Erhalt des Aromas im Beutel können wir mit der zusätzlichen Fütterungseinrichtung auch mehrlagige Beutel produzieren.Die Fensterstanze ermöglicht sogar den Einbau von Sichtfenstern und Paneelen.

    Blockbodenbeutel stellen einen wichtigen Markt der Birkhäuser+GBC AG dar und deshalb eine logische Entwicklung für unser Unternehmen. Schon seit Jahren beliefern wir unzählige Mühlen der Schweiz aus der Getreide-, Tee- oder Zuckerbranche.

    Selbstverständlich liefern wir Ihnen auch gerne die passenden Etiketten dazu. Ob Offset- Flexo-, oder Siebdruck, wir haben für jeden Bedarf das passende Produkt.

    DIE WICHTIGSTEN TECHNISCHEN ECKDATEN:

    Formatbereich   Beutelbreiten        70 - 230 mm
       

    Abschnittlängen  200 - 470 mm

    Bodenbreiten        40 - 140 mm

    Leistung   Beutel/Minute       max. 300 Ex.